Die Dienstleistungen richten sich an Privatpersonen
sowie Unternehmen und staatliche Institutionen.

Institut für Gerichts- und Kriminalpsychologie in Tübingen

Rechtspsychologische Gutachten
werden auf Anfrage von Gerichten
und Staatsanwaltschaften erstellt.

Weiterlesen

Notfallpsychologische Beratung und
Fortbildung für Unternehmen,
Behörden und Privatpersonen.

Weiterlesen

Bedrohungsmanagement und
Stalking-Beratung.

Weiterlesen

Traumatherapie zur Behandlung
chronifizierter Traumafolgen.

Weiterlesen

FORENSISCHE GUTACHTEN

werden in den Bereichen Glaubwürdigkeit, Kriminalprognose und traumaspezifische Diagnostik erstellt

NOTFALLPSYCHOLOGIE

Stabilisierung nach extremen Vorfällen wie Unfall, Gewalterfahrung und Katastrophe

BEDROHUNGSMANAGEMENT

In aggressiven Situationen kommt es darauf an, Bedrohungen zu erkennen und angemessen zu meistern

Traumatherapie

Zur Wiederherstellung von Lebensqualität und Funktionsfähigkeit bei posttraumatischer Erkrankung

Seminare und Vorträge

Fortbildungsangebote und Seminare am Institut für Gerichts- und Kriminalpsychologie.

Mehr erfahren ›

Veröffentlichungen

Nach tödlichem Schwertangriff in Stuttgart: Die Erinnerung wird man nie mehr los

SWR Aktuell Baden-Württemberg am 02.08.2019 https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/psychologin-fasanenhof-trauma-video,psychologin-zu-gaffer-videos-fasanenhof-100.html   SWR Fernsehen, Sendung vom 02.08.2019 Kurz nach der Attacke in Stuttgart-Fasanenhof kursieren Videos der Tat im Netz. Jeder kann sich die schrecklichen Bilder ansehen – auch Kinder. Für Diplom-Psychologin und Kriminologin Ursula Gasch aus Tübingen steht fest: „Die Erinnerung wird man nicht mehr los.“ https://swrmediathek.de/player.htm?show=645cd090-b556-11e9-be94-005056a10824  

Hinsehen bei Unfällen – darum gaffen wir

Dr. Ursula Gasch im Interview mit Andrea Herrmann am 01.08.2019 Glotzen, starren, filmen – eigentlich ein No-Go, wenn es um Menschen in Not geht. Noch schlimmer, wenn Gaffer sogar die Arbeit von Rettungskräften behindern. Doch woher kommt der Drang, genau hinzusehen? https://www.quarks.de/gesellschaft/psychologie/hinsehen-bei-unfaellen-ab-wann-ist-es-gaffen-und-wieso-tun-wir-es/

Schaulustige: Das beharrliche Hinschauen hat durchaus einen Sinn

Zeit-Online – Interview von Maria Mast am 31.Mai 2019   Bei einem schweren Unfall auf der A 6 starb in der vergangenen Woche ein Lkw-Fahrer. Gaffer sorgten zusätzlich für ein Verkehrschaos und filmten die Szenen – ein Polizist wies sie zurecht und konfrontierte sie mit der Frage, ob sie einen toten Menschen sehen wollten. Ein […]