Ecce homo: (Er)kenne, vor wem man schützen muss! Psychologische und kriminologische Aspekte der Pädosexualität als Materie gefahrenabwehrrechtlicher Erwägungen von Behörden

Ursula Gasch & Christian Bitzigeio In: DIE POLIZEI (2021) (in print)   http://dr-gasch.de/sexualdelikte-im-interdisziplinaeren-fokus-kriminologische-juristische-und-psychotraumatologische-aspekte/ https://www.researchgate.net/publication/330675861_Sexualdelikte_im_interdisziplinaren_Fokus_-_kriminologische_juristische_und_psychotraumatologische_Aspekte https://www.researchgate.net/publication/277247867_Sexueller_Missbrauch_in_der_Katholischen_Kirche_-_Aktuelle_Befunde https://www.researchgate.net/publication/304116624_Padosexuelle_Tater_im_Profil_Personen-_und_tatbezogene_Merkmale_geistlicher_Sexualstrafater

Kriminalpsychologin: Erinnerungen können beeinflusst werden

Wenn Erinnerungen trügen, kann das vor Gericht fatale Folgen haben. Was aber sind Scheinerinnerung? Und wie können Richter sie erkennen? Nicht jeder, der Unwahres berichtet, lügt. Mitunter trügt die Erinnerung oder fehlende Elemente werden ergänzt. Das kann dazu führen, dass letztlich Geschichten konstruiert werden, die mit der historischen Wahrheit nicht mehr übereinstimmen. Neben der bewussten […]

Verkehrsunfall: Warum werden Menschen zu Unfalltouristen?

Gaffer als Unfallouristen. Nach einem tödlichen Verkehrsunfall bei Manebach im Ilm-Kreis am 15. Juni haben „Spaziergänger“, Radfahrer und Autofahrer Rettungskräfte behindert und bepöbelt. Am Ende musste die Polizei Nagelbänder auslegen, um sich den nötigen Freiraum zu schaffen. Was ist los in unserer Gesellschaft? Das Belohnungssystem unseres Gehirns spielt beim Beobachten und insbesondere Gaffen eine maßgebliche […]

Tödliche Mutterliebe – warum Mütter ihre Kinder töten

Kaum eine Tat löst mehr Entsetzen aus als die Tötung des eigenen Kindes durch die Mutter. Oft wollen die Mütter außerdem auch sich selbst töten. In der Fachsprache reden wir von einem „erweiterten Suizid“. Die Motive können dabei vielfältig sein. Gerade an einer schweren Depression erkrankte Mutter, die beschließt, ihrem Leben ein Ende zu setzen, […]

Amt und Angst: Angriffe und Drohmails gegen Politikerinnen und Politiker

Zu Gast beim landespolitischen Magazin „Zur Sache Baden-Württemberg!“ live am 23. Juli 2020 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg / Moderation: Stefanie Germann Nahezu alle Politiker und Amtsträger werden heute bedroht. Sie müssen eine Palette an Pöbeleien und Hassbotschaften – bis hin zu Vergewaltigungsfantasien der Absender – aushalten. Landtagspräsidentin Muhterem Aras geht gegen die […]

Sicherheitsrelevante Vorfälle und Bedrohungsmanagement an deutschen Gerichten – eine Bestandsaufnahme

In: Report Psychologie 05/2020 (S.16-19) https://www.researchgate.net/publication/340649286_Sicherheitsrelevante_Vorfalle_und_Bedrohungsmanagement_an_deutschen_Gerichten_-_eine_Bestandsaufnahme Für Richter und Staatsanwälte sind sicherheitsrelevante Vorfälle an deutschen Gerichten längst keine Seltenheit mehr. Jeder einzelne Vorfall verdeutlicht das prinzipiell immer gegenwärtige Gefährdungsrisiko sowie die Notwendigkeit, strukturelle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, die individuelle Sensibilität zu erhöhen, Risiken zu bewerten und gegebenenfalls angemessene Maßnahmen zu ergreifen. Dies beginnt bereits beim Aktenstudium […]

Coronavirus: Wie sehr die Corona-Krise die Psyche belastet

Kontaktverbote, Ausgehbeschränkungen, geschlossene Kitas und Schulen: Die Corona-Pandemie hat den Alltag in Deutschland stark verändert. Für jeden Einzelnen bedeutet das eine Belastung – insbesondere auch für Menschen mit psychischen Erkrankungen kann das gefährlich werden Der Begriff Corona-Ferien verharmlost die Lage sträflich!

„Ich kann nicht mehr bestimmen, wie ich mich bewege, mit wem ich mich in einem Raum aufhalte. Das meiste ist jetzt vorbestimmt und geografisch limitiert.“ Außerdem befinden sich Familien plötzlich in einem ungewohnten und erzwungenem 24/7-Modus. Es fehlen neue Routinen und Ausweichmöglichkeiten. Hinzu kommt die Sorge um die eigene Gesundheit.

„Wir stellen uns in dieser Zeit darauf ein, dass Straftaten der häuslichen Gewalt deutlich zunehmen werden“, sagt auch Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne). Das zeigen bereits Erfahrungen aus China und Italien. Psychologin Gasch hält die Sorge für berechtigt. Häusliche Gewalt werde zunehmen. „Da, wo dies ohnehin schon der Fall ist, kann es jetzt lebensbedrohlich werden für Betroffene“, sagt sie. Sich Hilfe zu suchen, sei derzeit besonders schwierig.

Mehr im Fokus wünscht sich Psychologin Gasch auch Beschäftigte im Gesundheitswesen. Die Corona-Krise könnte sie an Grenzen bringen. Reichen zum Beispiel Intensivbetten für Covid-19-Erkrankte in Deutschland nicht aus, kommen auf das medizinische Personal Entscheidungen zu, die sie so kaum kennen. Im Hotspot Italien, wo zuletzt 1.000 Menschen am Tag an Covid-19 starben, brauchten die Ärzteschaft und das Pflegepersonal psychologische Unterstützung, um weiterarbeiten zu können.

Risikobeziehungen – Welches Gewaltpotenzial birgt Eifersucht?

Mitschnitt SWR3 Radiointerview mit Brigitte Egelhaaf am 03.Februar 2020 im Rahmen der monatlichen Beziehungsshow des SWR3 zum Thema „Eifersucht“ dr-gasch.de/…/Mitschnitt-SWR3-Beziehungsshow.MUS_.mp3   „Frauen morden, um sich von Männern zu befreien. Männer tun es, um eine Frau zu behalten.“   Monckton Smith (2019) „Vom Liebesschwur zum Femizid – wie Risikobeziehungen eskalieren“: https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwja5YC-w8znAhVcQ0EAHQGbBuwQFjAAegQIARAB&url=https%3A%2F%2Fwww.spiegel.de%2Fpanorama%2Fjustiz%2Ffemizide-vom-liebesschwur-zum-mord-wie-risikobeziehungen-eskalieren-a-1285904.html&usg=AOvVaw1eEY9YxlhlNZP3drRCN7oj  

Gaffer im digitalen Zeitalter – Kriminalpsychologische Ansätze

Beitrag im Rahmen der Arbeitsgruppensitzung „Nutzen der Digitalisierung für medizinische (Erst)Versorgung“ des ADAC Ärztekollegiums am 28. November 2019 in München   Zum Thema Gaffen: U. Gasch (2018): Gaffen 4.0: Schneller auf Youtube als im Rettungswagen https://www.researchgate.net/publication/320504876_Gaffen_40_-_Schneller_auf_Youtube_als_im_Rettungswagen_Kriminalpsychologische_Annaherung_an_den_hasslichen_kleinen_Bruder_der_Neugier

Klerus im kriminalpsychologischen Visier: Gefährdungsanalyse als Tool im Auswahlverfahren für den kirchlichen Dienst

Beitrag auf der 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik (DGfK) e.V. „Aktuelle Entwicklungen in der Kriminalpsychologie/-psychiatrie“ am 30./31. Oktober 2019 in Salzburg   U. Gasch (2010) „Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche“: https://www.klett-cotta.de/ausgabe/Trauma_&_Gewalt_Heft_02_Mai_2010/10697?bereich_subnavi=zusammenfassung&artikel_id=10565 https://www.researchgate.net/publication/277247867_Sexueller_Missbrauch_in_der_Katholischen_Kirche_-_Aktuelle_Befunde http://dr-gasch.de/2010a-sexueller-missbrauch-in-der-katholischen-kirche-aktuelle-befunde/ http://dr-gasch.de/2005b-religiositaet-und-ordenszugehoerigkeit-als-aspekte-bei-der-kriminalpsychologischen-betrachtung-paedosexueller-taeter/ https://www.researchgate.net/publication/304116624_Padosexuelle_Tater_im_Profil_Personen-_und_tatbezogene_Merkmale_geistlicher_Sexualstrafater MHG-Studie (2018): https://www.dbk.de/fileadmin/redaktion/diverse_downloads/dossiers_2018/MHG-Studie-gesamt.pdf  

Nach tödlichem Schwertangriff in Stuttgart: Die Erinnerung wird man nie mehr los

SWR Aktuell Baden-Württemberg am 02.08.2019 https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/psychologin-fasanenhof-trauma-video,psychologin-zu-gaffer-videos-fasanenhof-100.html   SWR Fernsehen, Sendung vom 02.08.2019 Kurz nach der Attacke in Stuttgart-Fasanenhof kursieren Videos der Tat im Netz. Jeder kann sich die schrecklichen Bilder ansehen – auch Kinder. Für Diplom-Psychologin und Kriminologin Ursula Gasch aus Tübingen steht fest: „Die Erinnerung wird man nicht mehr los.“ https://swrmediathek.de/player.htm?show=645cd090-b556-11e9-be94-005056a10824  

Hinsehen bei Unfällen – darum gaffen wir

Dr. Ursula Gasch im Interview mit Andrea Herrmann am 01.08.2019 Glotzen, starren, filmen – eigentlich ein No-Go, wenn es um Menschen in Not geht. Noch schlimmer, wenn Gaffer sogar die Arbeit von Rettungskräften behindern. Doch woher kommt der Drang, genau hinzusehen? https://www.quarks.de/gesellschaft/psychologie/hinsehen-bei-unfaellen-ab-wann-ist-es-gaffen-und-wieso-tun-wir-es/