Erfahrungen mit Medienberichterstattung aus Sicht einer Kriminalpsychologin

Beitrag vorgestellt auf der Fachtagung „Opfer und Medien. Was sich Opfer von Medien, Justiz und Fachberatung wünschen“ in der Evangelischen Akademie Bad Boll am 18./19. Oktober 2013 in Bad Boll

Individuation und kollektive Identität – Kontextualität in Radikalisierungsprozessen

Beitrag vorgestellt auf der 1. Fachtagung „Terrorismus/Extremismus und Fundamentalismus im Wandel: Das Phänomen des ‚Einsamen Wolfs‘ “ des Netzwerks Terrorismusforschung e.V. am 10./11. Oktober 2013 in Berlin

72-jähriger missbraucht zehnjähriges Mädchen

Reutlinger General-Anzeiger vom 13.02.2013: http://www.gea.de/region+reutlingen/pfullingen+eningen+lichtenstein/72+jaehriger+missbraucht+zehnjaehriges+maedchen+sexuell.3024948.htm

Meta- und Cybercrime: Quo Vadis? Grundlegende kriminalpsychologische Gedanken im Zusammenhang mit strafrechtlich relevantem Verhalten in virtuellen Welten

Buchbeitrag in: Kriminalistik: gestern – heute – morgen, Hrsg.: H. Artkämper und H. Clages. Festschrift zum 10-jährigen Bestehen der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik. Schriftenreihe der DGfK. S. 145-161

Gewalt in Notaufnahmen: Nationale und internationale Befunde

Beitrag vorgestellt auf der 3. Fachtagung Notfallpsychologie der Fachgruppe Notfallpsychologie des BDP am 01.-03.11.2012 in Mannheim

Vereinbarkeit der Erfordernisse von Strafverfahren mit dem Risiko der Sekundärviktimisierung von Opfern sexueller Gewalt

Beitrag vorgestellt auf der 3. Fachtagung Notfallpsychologie der Fachgruppe Notfallpsychologie des BDP am 01.-03.11.2012 in Mannheim

Meta- und Cybercrime: Kriminologische Grundlagen im Zusammenhang mit virtuellen Welten

Beitrag vorgestellt auf der 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik DGfK „Internetkriminalität“ am 25./26.09.2012 an der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen

Kriminalpsychologin Ursula Gasch zum Thema: Wenn Mütter töten.

Stuttgarter Nachrichten / Sonntag Aktuell (12.05.2012) „Da bröckelt der Mythos Mutterschaft. Kriminalpsychologin Ursula Gasch zum Thema: Wenn Mütter töten.“

Tobias´ Familie ist unheimlich tapfer

Eßlinger Zeitung vom 05.05.2012: http://www.esslinger-zeitung.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-%E2%80%9Etobias-familie-ist-unheimlich-tapfer%E2%80%9C-_arid,883975.html

Etablierung der Studiendisziplin Kriminalistik: Ein (auch) zutiefst psychologisches Anliegen!

Beitrag vorgestellt auf der Fachtagung Kriminalistik – Mehr als Fotos und Fasern? der School of Governance, Risk and Compliance (GRC) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik (DGfK) am 25. April 2012 in Berlin.

Sexualdelikte: Eine systematisierte Darstellung der Folgen sexueller Gewalt aus kriminologischer, juristischer und psychotraumatologischer Sicht

Zusammen mit Rechtsanwalt Christopher Kress. Buchbeitrag in: Handbuch der Psychotraumatologie Hrsg.: G. Seidler, H. Freyberger, A. Maercker. Klett-Cotta Verlag 2011, S. 413-431.